Ehrenamtspreis 2022Stiftungsvorsitzender Franz Kränzler betonte in seiner Laudatio, dass es das Ziel der Versicherngskammer Stiftung sei, ehrenamtliches Engagement in Bayern und in der Pfalz zu fördern und Dank und Anerkennung für das Geleistete auszusprechen. Die Kolping-Jugendblaskapelle und das Nachwuchsorchester hatten unter Leitung ihrer Dirigentinnen Lucia Prechtl und Ramona Krotter die Veranstaltung musikalisch umrahmt.
 
Anlässlich des zehnjährigen Jubiläums der Versicherungskammer Stiftung im Jahr 2021 wurde beschlossen, den Ehrenamtspreis 2022 unter dem Motto "Danke Ehrenamt! Für Gestern, Heute und Morgen!" zu vergeben. Von 26 eingegangenen Vorschlägen im Bezirk Oberpfalz wurde von der Jury unter dem Vorsitz von Eva Gottstein, Ehrenamtsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung die Kolping-Jugendblaskapelle Hohenfels ausgewählt. Grund für die Entscheidung der Jury war, dass es sich bei der Preisträgerin um einen Traditionsverein handelt, der sich an veränderte Rahmenbedingungen anpasst und hochintegrativ arbeitet. Dieses Konzept hat die Juroren überzeugt, da dessen zukunftsweisende Umsetzung zeigt, wie Inklusion in einem Musikverein regional erfolgreich miteinander gelebt und erlebt werden kann.
 
Zuvor hatte Vorsitzender Fabian Boßle die zahlreichen prominenten Gäste, darunter Regierungsvizepräsident Florian Luderschmid, Bürgermeister Christian Graf, Pfarrer Paul Gnalian, stellv. Kreisvorsitzenden des NBMB Kreis Neumarkt Dominik Weber und LTC Paul Moreshead, Deputy Commander, US Army begrüßt und den Werdegang der Blaskapelle seit 1981 aufgezeigt. "Seit über vierzig Jahren setzen sich ehrenamtliche Musikerinnen und Musiker, Verantwortliche im Verein, Eltern, Unterstützer und Gönner der Blaskapelle für die Inklusion und Integration von Musikern aller Altersstufen unabhängig von Herkunft und Nationalität ein. Die Kapelle ist ein Aushängeschild für die gesamte Region und den Truppenübungsplatz Hohenfels und konnte gerade auch deshalb für amerikanische und behinderte Mitbürger stets positiv aufgenommene Angebote schaffen.
 
Nach der Verleihung des Ehrenamtspreises und den Grußworten der Ehrengäste wurden nachfolgende Spielerinnen und Spieler für ihre Zugehörigkeit zur Blaskapelle geehrt.
5 Jahre:   Rebekka Bergler, Antonia Cin, Leonard Feuerer, Julian Laßleben, Ronja Söllner, Melanie Stöckl und Mathias Vogel
 10 Jahre:   Julia Bayerl und Milena Vogl
20 Jahre:   Veronika Birnthaler, Rebecca Mizerski und Corinna Stecher
30 Jahre:   Christine Feldmeier und Bettina Koller
40 Jahre:   Renate Laßleben, Wolfgang Laßleben und Roland Seitz
 
Vorsitzender Fabian Boßle bedankte sich bei Franz Rothbauer, der als langjähriger Notenwart und Kümmerer zu diesem Erfolg der Blaskapelle beigetragen hat. Dietmar Feuerer wurde für seine vierzigjährige Tätigkeit in der Vorstandschaft der Blaskapelle durch den Bayerischen Blasmusikverband und den Nordbayerischen Musikbund e. V. verbunden mit einem Dankeschön der Kapelle geehrt.