In der Sitzung vom 11. September gab es gegen das Bauvorhaben (Neubau Einfamilienhaus mit Garage) von Julia und Mario Loosen keine Einwände. Anschließend hatte das Gremium die Einwände und Hinweise der Träger öffentlicher Belange für die Boden-PV-Anlagen Fichten-Kleinbissendorf bzw. Effenricht zu behandeln.
 
In beiden Fällen waren vierzehn Träger öffentlicher Belange angeschrieben worden, fünf Träger antworteten nicht und vier Träger hatte keine Einwände. Die verbelibenden Einwände bezogen sich auf von den PV-Anlagen ausgehende Blendwirkung, akustische Beeinträchtigung, Ausgleichsflächenbilanz, ihre Einfriedungen und die Pflege des Grasbodens. Mit Hilfe von Norbert Köhler, der für die Projekte zuständig ist, wurde die Hinweise der Träger öffentlicher Belange zur Kenntnis genommen und in den Bebauungsplan eingearbeitet.
 
Anschließend wurde die PV-Anlage Granswang Südwest vorgestellt und die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes einschließlich der notwendigen Änderung des Flächennutzungsplanes durch den Marktrat beschlossen.
 
Die gemeindliche Beitrags- und Gebührensatzung zur Entwässerungssatzung entsprach nicht mehr den aktuellen rechtlichen Bestimmungen der Mustersatzung und wurde entsprechend angepasst. § 16 der bisherigen Satzung entfällt.
 
Die Stockschützen erhalten für den Einbau der LED-Strahler einen Zuschuss von 500 €. Ebenso wurde Ubecks (Markstetten) bei Vorlage entsprechender Belege eine Bezuschussung bis zu 500 € in Aussicht gestellt.