SegensgebetBald steht der Sommerurlaub vor der Tür und viele starten mit Pkw oder Motorrad in die Ferne. „Wir segnen kein Blech, sondern die Fahrer und Nutzer der Autos und der Motorräder," sagte Pfarrer Paul Gnalian und sprach das Segensgebet: "Gib, dass wir im Straßenverkehr allezeit verantwortungsbewusst bleiben; mach uns rücksichtsvoll und hilfsbereit. Lass uns in allem, was wir tun, deine Zeugen sein. Das gewähre uns durch Christus, unseren Herrn. Amen."
 
Viele Personenautos, Motorräder und die rot leuchtenden Fahrzeuge der Hohenfelser Wehr hatten sich entlang des Kirchvorplatzes aufgestellt. Pfarrer Paul Gnalian ging durch die Reihen und segnete sie. "Natürlich ist dieser Segen keine Versicherung oder gar Garantie, nicht zu verunglücken, aber ein Zeichen für einen Glauben, den der Christ mit seinen Sinnen erfahren könne. Es geht letztlich auch um eine Selbstverpflichtung der Verkehrsteilnehmer, sich rücksichtsvoll und verantwortungsbewusst auf den Straßen zu verhalten. Nur dann sei die Bitte um den Segen für das Fahrzeug und dessen Nutzer glaubhaft."