FronleichnamDie Ortsstraßen waren wunderbar mit jungen Birken begrünt und die Altäre mit Blumenteppichen geschmückt. Und das Wetter verhieß ein herrliches Fronleichnamsfest. Dennoch verband Pfarrer Udo Klösel seinen Dank am Ende der Fronleichnamsprozession mit der Hoffnung, dass er allen nicht den Appetit verdorben habe. Grund dafür war seine Mitteilung am Ende der Predigt, die ein erschrockenes Raunen im Kirchenschiff unter den Gläubigen hervorruf.
 
" 'Den Spuren Jesu folgen ...' - unter diesem Motto haben wir vor wenigen Wochen die Erstkommunion ein unserer Pfarrgemeinde gefeiert. 'Den Spuren Jesu folgen ....' - dieses Wort könnte auch über dem heutigen Tag stehen. Dazu gehört aber auch, vom Herrn gerufen werden, wenn man es nicht erwartet, wenn man in dieser Gemeinschaft noch gern weiter bleiben möchte.
 
Genauso plötzlich und überraschend bin nur auch ich gerufen worden. Das Bistum überträgt mir ab 1. September eine neue Aufgabe: Ich soll ab Herbst neuer Landvolkpfarrer im Bistum Regensburg werden, dazu Diözesanseelsorger der KLJB (Kath. Landjugendbewegung). Das heißt, dass ich ab 1. September nicht mehr euer Pfarrer sein kann.
 
Ich hatte immer Angst davor, dies einmal sagen zu müssen - auch wenn wir alle gewusst haben, dass es früher oder später einmal so weit sein würde. Jetzt ist es überraschend schnell und ganz anders  gekommen, als ich erwartet habe. Was mich - und vielleicht auch euch - versöhnlich stimmt, ist, dass ich Hohenfels nicht gegen eine andere Pfarrei hergeben muss. Vom Bistum Regensburg wurde mit mitgeteilt, dass die Pfarrei Hohenfels zum 1. September einen neuen Seelsorger erhalten wird: Pater Paul Gnalial, der derzeit in der Pfarrei Egglkofen ganz im Süden unserer Diözese wirkt.
 
Nehmt ihn so gut auf, wie ihr mich aufgenommen habt. Geht ab September dann mit ihm den Weg des Glaubens treu weiter, so wie mit mir. Geht mit ihm in den Spuren Jesu! Bleibt und lebt die Gemeinschaft, die der auferstandene Herr uns schenkt, die wir gerade heute am Fronleichnamstag feiern."