Dicht gedrängt saßen die Zuhörer gestern im Sitzungssaal und verfolgten die eineinhalbstündige sachliche und kontroverse Diskussion des Marktrates über den Antrag der Südwerk Projektgesellschaft mbH aus Burgkunstadt. Der Gemeinderat befürwortete zwei Anlagen und lehnte die restlichen Anlagen jeweils mehrheitlich ab.
 
Die GmbH wollte auf vier großen Flächen im Gemeindebereich (Effenricht, Hitzendorf, Fichten und Effersdorf) vier Solaranlagen mit einer Kollektorfläche von insgesamt 83 Hektar und einer Leistung von 50 MW errichten. Für die Anlagen bei Effenricht und bei Fichten wurden die Aufstellungen je einer vorhabenbezogenen Bebauungsplanes zur Ausweisung einer Sondergebietes Photovoltaikanlage beschlossen. Die genehmigten Anlagen besitzen zusammen eine Fläche von 38 Hektar und sollen 25 MW Leistung liefern.
Lage Fläche Leistung Abstimmung
Effenricht 20 Hektar 15 MW 11:3
Effersdorf 15 Hektar 10 MW 5:9
Fichten 18 Hektar 10 MW 11:3
Hitzendorf 30 Hektar 15 MW 5:9
 
 
 
 
 
 
 
Die Oldtimerfreunde Hohenfelser Land erhalten zu ihrem zehnjährigen Jubiläum einen Zuschuss von 50,00 €.
Zur weiteren Ausstattung von Klassenzimmern, Werk- und Putzraum wird weiteres Mobiliar für die Grundschule  benötigt. Die Firma VS Vereinigte Spezialmöbelfabriken GmbH & Co. KG aus Tauberbischofsheim erhielt für ihr Angebot in Höhe von 13.192,22 € den Auftrag.
Es war schon wiederholt festgestellt worden, dass die Akustik im Sitzungssaal des Rathauses verbesserungsdürftig ist. Es sollen nun 16,3 qm Schallsegel und 22 qm Wandabsorbtionsplatten beschafft und an Wänden und Decke im Sitzungssaal angebracht werden. Die Kosten hierfür belaufen sich auf ca. 5.000 €. Gegen die Beschaffung sprachen sich zwei Markträte aus.
Gegen den von dem Markt Beratzhausen vorgelegten Flächennutzungsplan gab es keine Einwände, da sich im Bereich der Hohenfelser Gemeindegrenze nichts ändert.