EröffnungszeremonieZum ersten Mal in seiner 46jährigen Geschichte fand der Bieranstich zum Deutsch-Amerikanische Volksfest in Hohenfels erst Mitte Mai statt. Grund für die Verschiebung war die Gefechtsübung "Saber Junction 2017". Zum Ausschank kam wieder das Bier der Brauerei Bischofshof, die mit der Bierkönigin Elisabeth Feuerer und den Bierprinzessinen Marlene Wiedl und Julia Trimpl beim Bieranstich vertreten war. Gemeinsam mit Colonel Curtis A. Buzzard und Garrison Manager Michael R. Mathews, assistiert von Landrat Willibald Gailler und Bürgermeister Bernhard Graf sowie Brauereidirektor Hermann Goß wurde die ersten beiden Fässer Festbier angezapft. Die musikalische Umrahmung lieferte ide Kolping-Jugendblaskapelle Hohenfels, dirigiert von Patrick Siebenborn.
 
Für die Kinder kostete am Eröffnungstag bis 18 Uhr jede Fahrt nur einen Euro. Die Fahrgeschäfte der Firma Uebel & Sachs boten für jeden Geschmack etwas. 2017 grüßte die Besucher schon aus der Ferne das große Riesenrad, das einen tollen Rundumblick ermöglichte. Traditionelle Ketten- und Kinderkarusselle, Schiffsschaukel oder Autoscooter, Fly Jumper und X-Flight lockten die Vergnügungssüchtigen und standen nur während des Brilliantfeuerwerks samstags Abend still. Die Busrundfahrten sind jedes Jahr ein Verkaufsrenner und waren auch 2017 schnell ausverkauft. Neben den Busrundfahrten gab es am Wochenende auch eine Militärausstellung. Für viele Gäste ist aber das besondere des Deutsch-Amerikanischen Volksfestes die Budenstraße mit Spezialitäten aus vielen Ländern.