Backofenfest 2015Die Sonne toppte noch den Aussteller- und Besucherandrang. Aber besonders am Sonntag, als weiß-blauer Himmel schon in den Morgenstunden gutes Wetter verhieß, strömten die Besucher in Scharen zum Raitenbucher Backofenfest. Ganze Familien waren gekommen, um die Gefährte zu bewundern, die früher die Arbeit der Bauern auf dem Feld erleichterten und nun, teils liebevoll restauriert oder im Originalzustand belassen, von ihren stolzen Besitzern ausgestellt waren.

 

Zu sehen waren die Marken Lanz, Eicher, Fendt, Hanomag, Deutz, Fahr, Schlüter und Güldner als "bekannte Gesichter" ebenso wie jene, die kaum noch in Erscheinung treten, wie "Mc Cormick", Warchalowski (aus Österreich) oder Kramer. Bei MAN, Porsche, Renault oder Ford denkt jeder zunächst an bekannte Automobil-Marken, doch auch diese Firmen stellten einst Bulldogs und Traktoren her, wie in Raitenbuch zu sehen war.

 

Besondere Hingucker waren natürlich auch die alten Pkw-Veteranen. Hölzerne Armaturenbretter, Gardinen im Fond, Chromleisten und Weißwandreifen, kleine schnuckelige Wägelchen oder riesige und lange Autoschiffe, wie ein Cadillac mit einem Benzinverbrauch, der astronomische Höhen erreicht, konnten die Besucher bestaunen.