Weihnachtskonzert in der PfarrkircheIn seiner Begrüßung in der bis auf den letzten Platz gefüllten Pfarrkirche St. Ulrich kündigte Vorsitzender Dietmar Feuerer eine Weltpremiere an. Denn das Nachwuchsorchester der Kolping-Jugendblaskapelle, das seit gut zwei Monaten von Renate Laßleben und Patrick Siebenborn unterrichtet wird, trat erstmals in der Öffentlichkeit mit dem Stück "Jingle Bells" auf.

Mit Standing Ovations wurden zum Abschluß des großartigen Weihnachtskonzertes alle Mitwirkenden gefeiert. Unter der Gesamtleitung von Patrick Siebenborn hatten die Spielerinnen und Spieler der KJBK, des Happy-Day-Chores mit seiner Leiterin Irmgard Eichenseer und Tenor Juan Carlos Falcón brilliert. Gemeinsam mit dem Chor erklangen "Panis Angelicus" von Wolfgang Amadeus, "Jesus bleibet meine Freude" von Johann Sebastian Bach und "I will follow him" (Franck Pourcel) und "Joy to the world" (Georg Friedrich Händel).

Mit seiner Stimmgewalt beeindruckte Tenor Juan Falcón, der zum dritten Mal in Hohenfels auftrat, das Publikum. Begleitet von Irmgard Eichenseer an der Orgel intonierte er die Eröffnungsarie "Ombra mai fu"aus Xerxes von Georg Friedrich Händel in portugiesischer Sprache. Mit "Feliz Navidad" des Puertoricaners José Feliciano sang er sich in seiner Muttersprache in die Herzen der begeisterten Zuhörer. Speziell für dieses Konzert hatte Dirigent Patrick Siebenborn das Stück "Wiegenlied" arangiert.

Mit den Stücken "Petersburger Schlittenfahrt" von Eilenberg, "Little Drummer Boy" von Berhoff und das rockige "Cowboy Christmas" von Simons -interpretiert von der KJBK- blieben keine Wünsche des Publikums offen. Nach mehreren Zugaben dankte lang anhaltender und tosender Applaus allen Mitwirkenden für den unvergeßlichen Abend.