AbschlussgottesdienstGemeinsam mit den Ministranten und Pfarrer Udo Klösel zogen die Vorschulkinder mit den Verantwortlichen des Kindergartens zum Abschlußgottesdienst in die Hohenfelser Pfarrkirche ein. Der von Elisabeth Lutter und ihrem Team vorbereitete Gottesdienst stand unter dem Motto "Weißt du schon, wie lieb Gott dich hat?"

 

Die Kinder gestalteten mit ihren Liedern den Gottesdienst und trugen die Kyrierufe und Fürbitten vor. Zur Predigt trug Bettina Weigert einen Text aus dem Bilderbuch "Weißt du schon, wie lieb Gott dich hat" vor. Die Kinder gestalteten symbolisch mit braunen Tüchern die Erde und schmückten sie mit Gras, Blumen, Bergen, Wasser und einem Regenbogen. Dann legten alle Kinder ihr Namensschild auf die Erde vor dem Altar. Als Symbol Gottes, der in unserem Herzen weilt, wurde eine brennende Kerze auf ein Herz im Erdkreis gestellt.

 

In den Fürbitten baten die Vorschulkinder darum, dass sie nie vergessen, in welch schöner Welt und tollen Familien sie leben dürfen, dass sie jeden Tag Essen, Trinken und viele Freunde haben und dass sie Gott um Hilfe rufen dürfen. Sie dankten für die wunderschöne Zeit im Kindergarten und freuten sich auf den neuen Lebensabschnitt.Vor dem Reisesegen segnete Pfarrer Udo Klösel jedes Vorschulkind und schenkte ihnen ein Buch.

 

Nach dem Gottesdienst traf man sich kurz im Kindergarten. Auf dem Sportplatz liefen die Vorschulkinder um die Wette und beim Einbruch der Dunkelheit zogen sie mit Fackeln zum Kindergarten zurück. Zum Abschluss verbrachten die Vorschulkinder ihre erste Nacht allein mit den Erzieherinnen im Kindergarten.