Wir suchen einen Schatz.Cailin, Laura-Sophie, Nena, Meike und Dominik, Elias, Jason, Jaylon, Marco waren heute ganz aufgeregt, galt es doch einen Schatz zu entdecken. Zu Beginn seiner Predigt gab Pfarrer Udo Klösel jedem Kommunionkind eine Schatzkarte.

Die Karte zeigte den bisherigen Lebenspfad angefangen von der Taufe bis zur Kommunion heute. "Der letzte Pfeil auf dieser Schatzkarte zeigt in die Zukunft. Denn die Schatzsuche ist heute noch nicht beendet, sie muss weitergehen", sagte Pfarrer Udo Klösel. "Ihr müßt euren Glauben leben."

Gemeinsam sangen sie ihr Schatzlied: "Komm mit, wir suchen einen Schatz. Komm mit, wir zeigen dir den Platz. Es ist der schönste Schatz der Welt, wiegt mehr als Ehre, Gut und Geld. Der Schatz ist Gottes Wort, hör zu und lauf nicht fort."

Nach dem gemeinsam gestalteten Kommuniongottesdienst trafen sich die neun Kommunionkinder mit ihren Eltern und Angehörigen nochmals zur nachmittäglichen Dankandacht und zum Gruppenfoto. Am Montag wird sie der Kommunionausflug nach Regensburg führen.

Den festlichen Gottesdienst am Vormittag hatte der Happy-Day-Chor unter Leitung von Philipp Watzek gesanglich umrahmt. Der Hauptaltar war herrlich geschmückt. Vor ihm standen eine große Schatztruhe, um die ein Fischernetz neben Kreuz, Kelch und Brot drapiert war, und neun kleine Schatztruhen mit Fotos der Erstkommunionkindern.