Ehrenkommanndant Richard MeisterNach Begrüßung und Totengedenken berichtete Vorsitzender Stefan Spandl über das abgelaufene Vereinsjahr. Besonders hob das er traditionelle Sommerfest am "Kranzltog", die Teilnahme der Feuerwehr am Bürgerfest mit einem Weinzelt sowie den Kirwa- und Faschingsball hervor. Der Feuerwehr gehören 324 Mitglieder, davon 34 Frauen an. Acht Mitglieder verstarben und fünf Personen traten der Feuerwehr bei.

"Derzeit verfügt die Hohenfelser Wehr über 32 Aktive, davon 8 Frauen," informierte Kommandant Günther Pirzer. Im Jugendbereich sind 2 Mädchen und 7 Buben aktiv. 2012 hatte die Feuerwehr 24 Einsätze zu verzeichnen, mehr als die Hälfte waren technische Hilfeleistungen. Es fanden insgesamt 20 Übungen, teils gemeinsam mit benachbarten Feuerwehren statt. Er stellte auch das Projekt Wärmebildkamera vor, das die Feuerwehr über Spenden zur Entlastung der Gemeinde finanzieren will. Benötigt wird ein Betrag über 9.300 €. Geldspenden können auf das Konto 311 502 bei der Raiffeisenbank Hohenfels eingezahlt werden.

KBR Anton Bögl, KBI Heinz Neugebauer und KBM Matthias Lehner stellten sich kurz vor und informierten über die Lösung der Funkproblematik und die Erprobungsphase des Digitalfunks. Unisono dankten sie wie auch Bürgermeister Bernhard in seinem Grußwort  der Hohenfelser für ihre vorbildliche und engagierte Arbeit.

Für ihre Zugehörigkeit zum Verein wurden für 25 Jahre: Harald Braller, Manfred Ehrensberger, Josef Koller und Günther Laßleben, für 40 Jahre: Johann Bayerl und Dietmar Feuerer und für 50 Jahre: Hans Grosser und Josef Laßleben geehrt.  Für seine herausragenden Verdienste als langjähriger Kommandant wurde Richard Meister zum Ehrenkommandanten ernannt. Irene Pirzer erhielt für ihre Tätigkeit als Frauenbeauftragte ein Präsent.