Susan und Björn In der letzten Runde überzeugte Björn die Jury voll: "Sehr souverän hast du gesungen. Was prima ist, dass du deine eigene Version gemacht hast. Das erkenne ich dir hundertprozentig an. Das ist der Weg zum Musiker. Ich mache aus so einem Song mein Ding. Dafür mein Kompliment dafür" lobte Dieter Bohlen.

"Also wenn du so weiter machst, brauchst du keine Autos mehr verkaufen," meine Kauditz. "Du warst mit Abstand der beste in der Gruppe."

 Die Reihen haben sich schon gelichtet. Von ehemals 36 Kandidaten sind noch 28 Sängerinnen und Sänger im Wettbewerb dabei. Aber die Luft wird immer dünner, jeder kleinste Patzer könnte nun das Aus bedeuten. Sowohl in Gruppen als auch in Duetten müssen die Jungs und Mädels ihr Talent der kritischen Jury mit Dieter Bohlen, Bill und Tom Kaulitz sowie Mateo beweisen. Auch in der Sendung vom Samstag, 2. März werden sich einige Kandidaten von ihrem Traum Deutschlands neuer Superstar zu werden verabschieden müssen. Es werden viele Tränen fließen – nicht nur bei den Ausgeschiedenen sondern auch bei den Weiterkommern. Denn auch wenn sie eigentlich Konkurrenten sind, wurden natürlich auch viele Freundschaften geschlossen.

„Wir performen heute einen superschönen Song, bei dem wir uns stimmlich auch total entspannen können”, so Susan über ihren Duett-Song. Doch bevor es vor die Jury geht, macht Björn noch Stopp bei einem Friseur auf Curacao. „Susan ist eine wunderschöne junge Frau. Daneben will ich ja nicht wie ein Schulbub aussehen”, so der 24-Jährige. Aber sie wissen natürlich, dass sie heute gesanglich einfach abliefern müssen. „Es zählt das pure Gefühl und das werden wir heute einfach bringen. Das müssen wir heute bringen, um auch im Gedächtnis zu bleiben”, zeigt sich Susan dann doch etwas angespannt vor dem Auftritt. Die Erwartungen bei der Jury liegen hoch. Dieter möchte 10 Euro darauf wetten, dass das eine gute Performance von den beiden wird. Doch kein Jury-Kollege will dagegen halten.

Werden ihre Erwartungen erfüllt werden oder doch enttäuscht? Bereits im Vorbericht auf der RTL-Webseite wird das Duett extrem gelobt und "als das beste Duett aller Zeiten bei DSDS" bezeichnet. Das sollte Björn Bußler und Susan Albers zum Weiterkommen  mit dem Song "Against All Odds" von Mariah Carey & Westlife unter die letzten zwanzig Kandidaten wohl reichen.