Björn BußlerSonne, Strand und Meer: Björn und weitere 35 Kandidaten besteigen das Flugzeug in die Karibik nach Curacao. Auf der paradiesischen Insel müssen die Sänger und Sängerinnen in einem mehrtägigen Auswahlverfahren bei unterschiedlichsten musikalischen Aufgabenstellungen und in diversen Konstellationen ihr Können und Talent beweisen.

 

Am letzten Tag des Recalls wählt die Jury aus 20 Kandidaten, acht Sänger und Sängerinnen aus, die einen festen Platz in der ersten Mottoshow haben. Die restlichen sechs Kandidaten müssen sich am Ende der letzten Recallsendung dem Telefonvotum der Zuschauer stellen. Nur zwei von ihnen schaffen den Sprung in die Top 10. Wer von ihnen unter den Top 10 Kandidaten der Jubiläumsstaffel ist, wird man in der ersten Live-Mottoshow erfahren.

 

In der RTL-Sendung "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS) am 9. Februar um 20.15 Uhr treten  im Recall Björn Bußler (24) aus Hohenfels, Ricardo Bielecki (20) aus Bochum, Ricardo Schwarz (22) aus Köln, und Kevin Dukes (36) aus Hamburg mit dem Song: Scream von Usher gegeneinander an.

Neben dem Gesang, muss auch der optische Auftritt stimmen. Die vier Jungs haben daher ihre Outfits aufeinander abgestimmt: Weiße Hemden und beigefarbene Hosen. Ob sie damit bei der Jury punkten? Als die Jury die Gruppe erblickt bleiben die ersten Kommentare nicht aus. Dieter: „Oh, die Kellner aus der Oberpfalz.” Tom sieht das ähnlich: „Sie sehen aus wie Strandkellner.” Klar, dass sie von der Jury auf ihren Look angesprochen werden. Dieter: „Wer hat sich das ausgedacht?” Kevin: „Wir alle gemeinsam.” Dieter: „Wolltet ihr also mal richtig Scheiße aussehen. Über eure Klamotten müsst ihr euch echt mal Gedanken machen. Auch für die nächsten Tage.” Aber in erster Linie geht jetzt erst einmal um das gesangliche Können. Wird Björn mit dem Usher-Song punkten können?