BahnafestDie Soldaten- und Kriegerkameradschaft Hohenfels und Umgebung (SKK Hohenfels) und der Kontakt Club Hohenfels (KC Hohenfels) fuhren am 31.08.2013 gemeinsam zum Bahnafest der „Hohenfelser Patengemeinde Strašice“.

Die Einladung dazu wurde von der Gemeinde Strašice schon zu Anfang des Jahres 2013 über den Bürgermeister Bernhard Graf, der die Einladung an die SKK Hohenfels weiterleitete, ausgesprochen. Die Vorstandschaft der SKK Hohenfels bereitete gemeinsam diese Fahrt vor. Das Bahnafest ist eine der größten militärischen Präsentationen durch über hundert Jahre Militärgeschichte in Europa. Diese Präsentation ist einmalig in Europa, dies kann man mit Fug und Recht behaupten. Das dies nicht die Passion von einzelnen Personen ist, zeigt die Eröffnungszeremonie mit der Anwesenheit des Verteidigungsministers von Tschechien, über den Generalstabschef und den Beauftragten der Regierung für die Reservisten, dem Leiter des Museums der Demarkationslinie in Rokycany Major a.D. Frantisek Koch und dem General der Heerestruppen, der den Salut für die Eröffnung befehligte.

Es war eine bewegliche Schau vieler Waffen aus den Kriegen des letzten Jahrhunderts und des modernen Geräts der Neuzeit sowie der Leistungsfähigkeit der derzeitigen tschechischen Armee. Die Symbiose der Berufsarmee und der vielen anwesenden historischen Vereine, die mit den original Uniformen der verschiedenen Armeen das Leben in Feldlagern im Original nachspielten, war sehenswert. Bewundernswert war auch die Rekonstruktion von zwei Eisenbahnwagons aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts, die nach Originalplänen gebaut wurden. Es handelte sich dabei um einen Feldpostwagon und einen Mannschaftstransportwagon. Alle historischen Geräte wie Panzer, Kanonen und Fahrzeuge etc. wurden vom Museum in Rokycany (alle voll funktionsfähig) zur Verfügung gestellt. Diese Geräte wurden alle in mühevoller Freizeitarbeit wieder instand gesetzt.

Einen absoluten Höhepunkt stellten die Vorführungen der tschechischen Armee am Nachmittag dar. Die Armee konnte hierbei ihr Können anschaulich unter Beweis stellen, ob dies beim Schießen mit verbundenen Waffen, Angriff mit Hubschrauberunterstützung oder Minen legen und bergen war. Das Gezeigte war mehr als beeindruckend. Über 50.000 Besucher zählte der Veranstalter.

Die Waffenschau dauerte den ganzen Tag und war für jeden der Mitreisenden ein besonderes Erlebnis in zweierlei Hinsicht. Wir waren angetan von der herzlichen Gastfreundschaft unseren Patengemeinde Strašice, die uns durch Mgr. Pavla Hrazdilová,  Mgr. Jiří Kantor, Mgr. Alena Kožíšková und Ing. František Nerad den ganzen Tag begleiteten und uns alles erklärten.

Die Eindrücke dieses Tages waren überwältigend und erschlugen einen fast. Es waren Bilder, die in einem noch lange nachwirken und wohl so schnell auch nicht wieder aus dem Gedächtnis verschwinden werden. Dies zeigten auch die Gespräche auf der Rückreise, die in dem Fazit endeten, dass man die Einladung zum 25jährigen Bahnafest am 20.06.2014 gerne annehmen werde. Außerdem werde man von Seiten der SKK Hohenfels gerne die Anregung aufnehmen und die Verbindung zum Museum in Strašice vertiefen. Dazu ist Ende Oktober eine weitere Fahrt zum Museumsbesuch in Strašice geplant.