In der TurnhalleOb Strampler, Bauklötze oder Kinderwagen – bei dem Kleider- und Spielzeugbasar in der Turnhalle war alles angeboten. "Aus einem Umkreis von 50 Kilometern kommen Kunden, da wir hier den einzigen Nachtbasar in der Umgebung veranstalten", erzählt Manuela Schätzl von der Mutter-Kind-Gruppe Hohenfels. "Hier wird besonders auf die Qualität der Kleidung geachtet. Es war ein super Erfolg."

 

Bettina ist gekommen, um Babykleidung zu kaufen. Die 67jährige erwartet zwei Enkel. "Ob Mädchen oder Junge wissen wir noch nicht, deshalb suche ich nach neutralen Sachen", sagt sie lachend. Sie war gezielt auf der Suche nach Babyspielzeug. "Solche Sachen kann man hier besser finden als auf Flohmärkten", findet sie.

 

Zweimal im Jahr geben über hundert Eltern Verkaufsartikel ab. Die Nummernvergabe  hat die Vorsitzende übernommen. Zehn Prozent der Erträge gehen an den Veranstalter. "Ein Abgabebasar ist logistisch immer deutlich mehr Aufwand als ein Flohmarkt, wo die Verkäufer selbst an ihren Ständen stehen", erzählt Tanja. Über 20 Helferinnen sind an diesem Freitag im Einsatz, vom Aufbau am Donnertagabend bis Samstagmittag bei Abholung und Abbau.

WIRDWikipedia: WIRD is a radio station broadcasting an adult standards format.