Zu Beginn der Übergabe der UrkundeMarktratssitzung wurde Alterbürgermeister Heinrich Boßle nach 28 Jahren Zugehörigkeit aus dem Ratsgremium mit einem kleinen Geschenk verabschiedet. In einer kurzen Laudatio ließ Bürgermeister Bernhard Graf seine politischen Werdegang Revue passieren.

 

Gegen den Bauantrag (Wohnhausneubau) von Sabrina Schmid und Jürgen Brettner gab es keine Einwände.

 

Im Rahmen der Schulsanierung waren die zu vergebenden Arbeiten bereits teilweise ausgeführt worden. Die Vergabe der Arbeiten durch Bürgermeister Bernhard Graf an die Firmen Albrecht & Gabler (Trockenbauarbeiten: ca. 58.000 €) und Böhm (Schreinerarbeiten: ca. 44.000 €) wurde nachträglich genehmigt. Die Regierung hat eine Teilzuweisung über 120.000 € bewilligt.

Bisher hatte der Gemeinderat noch keinen Beschluß zum Kinderkrippenbedarf gefasst. Diese Entscheidung wurde nachgeholt.

Der vom Kommunalen Prüfungsverband geprüften Zweckvereinbarung wegen der Mitnutzung des Beratzhauseners Abwasseranlage mit dem Markt Beratzhausen wurde ohne Gegenstimme zugestimmt.

Nachfolger von Michael Böhm im Rechnungsprüfungsausschuss wurde Reinhard Schön.

Keine Einwände wurden auch gegen den Antrag von Ruairi Gallagher auf Erteilung einerVerabschiedung Gaststättenerlaubnis erhoben. Die Speise- und Schankgenehmigung umfasst ersten Stock und Erdgeschoss. Die Nutzung der Freifläche vor dem Lokal soll in einer Sondervereinbarung geregelt werden.

Zum 60jährigen Jubiläum erhält der Gesangsverein einen Zuschuß in Höhe von 300 €.