Beim Läuten der GlockenMit dem Mittagsläuten rufen die Glocken der Sebastianskirche in Hohenfels zum ersten Mal zu Beginn jeder Festwoche die Gläubigen zum Rosenkranz. Im Gegensatz zu fast allen anderen Kirchen in der Pfarrei Hohenfels werden die beiden Glocken noch von Hand zum Klingen gebracht.  Mit einem fingerdicken Seil, das über verscheidene Öffnungen hoch zur Glocke führt, werden sie vom Messner bewegt.

 

Während des Läutens hat er auch die sich nähernde Sebastiansprozession gut im Blick.  Die Prozession ist die feierliche Eröffnung der Sebastianswoche, die auf ein Pestgelübde der Pfarrangehörigen im 17. Jahrhundert zurückgeht. Diese Tradition fällt in der Regel in die dritte Januarwoche, da der Sebastianstag am 20. Januar gefeiert wird.

 

Die feierliche Andacht mit der Sebastianslitanei wurde vom Kolpingchor unter Leitung von Thomas Fischer mitgestaltet. Am Schluß segnete Pfarrer Udo Klösel mit der Sebastians-Reliquie die Gläubigen. Während der Sebastianswoche finden alle Messen in der Sebastianskirche statt. Sie endet mit einem feierlichen Abendgottesdienst um 19.00 Uhr am Freitag.