Bürgerverammlung im Gasthaus SpanglerDer Besuch der Bürgerversammlung in Raitenbuch fiel in diesem Jahr spürbar magerer aus als in den Vorjahren. Insgesamt nahmen maximal 16 Bürger daran teil. Nach der von Bürgermeister Bernhard Graf vorgetragenen Statistik und Jahresrückblick gab es wenige Nachfragen.

 

Aus den Photovoltaikanlagen erzielt die Gemeinde bis heute keine Gewerbesteuereinnahmen. Die Standorte der Windkraftanlagen im Gemeindegebiet werden überregional festgelegt werden. Der Bürgermeister teilte mit, dass die gesamte Fläche des Gewerbegebiet Stetten wohl an eine Firma verkauft werde, die dort vier Lagerhallen und ein Bürogebäude errichten will.

 

Die Bürger wiesen ihn darauf hin, dass der Zaun am Spielplatz in Stetten marode sei. Ebenso solle das Schulbushäuschen in Raitenbuch überprüft werden. Warum sei der Lärmschutzwall, der im Bebauungspaln der Siedlung in Raitenbuch im Bereich zur Kreisstraße vorgesehen war, nicht errichtet worden.