Die Hohenfelser Kirche wurde im September 1789 geweiht.Am zweiten Oktobersonntag feiern die Hohenfelser ihre Kirche. Zum Kirchweihfest gehört das Lied "Ein Haus voll Glorie schauet", das die Gläubigen beim feierlichen Gottesdienst, der durch den Kolpingchor unter Leitung von Thomas Fischer mitgestaltet worden war, einfach dazu.

 

Bereits am Samstag war der vin den Kirwamoila bunt geschmückte Kirwabaum unter Einsatz aller Körperkräfte von den Kirwaburschen und ihren Helfern aufgestellt worden. Zum KIrwatanz spielten erstmals die "Chambtaler Spitzbuam" im Keltensaal auf.

 

Am Sonntag nachmittag ging es zum Fussball oder zur Festwiese. Trotz Fehlens eines Kinderkarussels und der Luftschaukel lockte das "Hohenfelser Oktoberfest" Jung und Alt an. Und wer nichts erlosen oder schießen konnte, dem boten sich zum Trost eine große Auswahl an Naschereien.

 

Am Montag nachmittag wartete eine große Anzahl Schaulustiger am Marktplatz auf den wilden  Kirwabärn und seinen Treiber, der ihn zähmen soll. Mit Musik jagdten sie nicht nur die Kinder über den Markplatz und wer ihnen in die Hände fiel, wurde im Gesichtsbereich geschwärzt.