Auf dem GäubodenfestAm 13. August startete ein Bus aus dem Hohenfelser Land Richtung Straubing zum Gäubodenfest. Die Fahrt war von Vorsitzenden des CSU-Ortsverbandes Großbissendorf Michael Koller organisiert worden.

 

 Über eine Million Besucher lockt das zweitgrößte Volksfest Bayern mit sechs Festzelten, über hundert Fahr- und Spielgeschäften verteilt auf 2,5 Kilometern Budenstraße  von nah und fern an. Das Gäubodenfest besitzt eine lange Tradition. Denn bereits 1812 fand im ehemaligen „Unterdonaukreis“ ein erstes landwirtschaftliches Vereinsfest statt. Seinen Namen "Gäubodenvolksfest" erhielt es 137 Jahre später.

 

Neben dem Gäubodenvolksfest ist natürlich die Ostbayernschau mit über siebenhundert Ausstellern in  siebzehn Hallen und großem Freigelände ein riesiger Zuschauermagnet. Sie ist die größte Verbraucherausstellung in Ostbayern.