Die Schüler werden verabschiedet."Hurra, endlich Ferien" freuten sich die Schüler der Hohenfelser Grundschule und trafen sich im Anschluß an den Abschlussgottesdienst und die Zeugnisverteilung im Keltensaal zur Verabschiedung der Viertklassler und Rektor Albert Vogl.

 

 

Religionslehrerin Eleonore Schmid zeigte die Meditation "Spuren im Sand". In dieser Erzählung ging ein Mensch mit dem Herrn am Meer entlang und ließ dabei sein Leben Revue passieren. Dabei stellte er erschrocken fest, dass im Sand nur eine Fußspur zu sehen war und glaubte, dass ihn der Herrn in den schwierigsten Situationen seines Lebens allein gelassen hätte. Auf seine vorwurfsvolle Frage, erwiderte der der Herr lächelnd, "wenn du nur eine Spur im Sand erkennst, dann sei gewiß: ich habe dich getragen".

 

Anschließend verabschiedete sie mit Rektor Albert Vogl die scheidenden Schüler.  Die Feier  endete mit dem gemeinsam gesungenen Abschlusslied für die vierte Klasse. "Das schuljahr geht zu Ende bald, eure Grundschulzeit ist aus. Wir singens laut, dass jeder hört, ihr verlasst nun unser Haus."

 

Das abwechslungsreiche Programm der Abschlussfeier wurde durch den Schulchor unter Leitung von Johanna Moser, der Flötengruppe (Julia Bayerl, Laura Breindl, Simone Kreupl, Andrea Haiker, Jessica Meier und Sophie Zeitler), dem Akkordeontrio ( Moritz Götz und die Fabian und Jonas Mirbeth) und Laura-Sophie Söllner mit einem Solotanz aufgelockert.

 

Vor dem Schlusslied hatten sich die Kinder der 4. Klasse bei Rektor Albert Vogl, den Lehrkräften und MItarbeitern der Schule mit Reimen und selbst gebastelten Herzen bedankt.