Ministranten-Fußballturnier in BeratzhausenDer Vorentscheid auf Dekanatsebene zum Wolfgangscup, dem Fußball-Pokal der Ministranten im Bistum Regensburg, fand am 8. Januar in der Schulturnhalle in Beratzhausen statt. Gespielt wurde in 2 Altersklassen unter und über 15 Jahre. Die Ministranten aus Hohenfels traten mit je einer Mannschaft in jeder Altersklasse an.
In der U15 spielten die kleinen Ministranten hervorragenden Fußball und konnten sich mit nur einer Niederlage für das Halbfinale qualifizieren. Hier trafen die Hohenfelser auf die Ministranten aus Parsberg. Nach einem last minute 1:0 Tor für die Parsberger, schaffte Timo Obletzhauser den nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich 8 Sekunden vor Schluss. Die anschließende Verlängerung blieb Torlos sodass sich das Halbfinale in einen 7 Meter Krimi verwandelte. Durch die grandiose Leistung des Torwarts Lukas Ring gelang es den Hohenfelsern ohne Gegentor das 7 Meter Schießen für sich zu entscheiden und den Finaleinzug zu sichern.

Im Finale traf man anschließend auf die Ministranten aus Viehhausen welche das Spiel unglücklicherweise kurz vor Schluss mit 0:1 für sich entscheiden konnten. Viehhausen II wurde also erster, Hohenfels zweiter. Das Spiel um Platz drei entschied Hemau gegen Parsberg für sich. Die Mannschaften aus Frauenberg, Willenhofen, Viehhausen I und Beratzhausen schieden bereits in der Vorrunde aus.
In der Altersklasse Ü15 wurde Parsberg Sieger, zweiter wurde Frauenberg. Beratzhausen erreichte den dritten und Aichkirchen den vierten Platz. Den Kampf um die goldene Himbeere entschieden die Ministranten aus Viehhausen für sich, somit sicherten sie sich den fünften und Hohenfels den sechsten Platz.
Hohenfels U15 und Viehhausen U15 gelangen mit jeweils einem 2. Platz die Qualifikation für den Vorentscheid des Wolfgangscups für die Region Regensburg am 26. Februar in Hemau. Der Sieger dieses Turniers darf am 19. März in Teublitz in der Endrunde auf Bistumsebene um den Wolfgangscup spielen.