Weihnachtskonzert in der Pfarrkirche St. UlrichIrving Berlin's Traum "I'm dreaming of a white Christmas" ist in diesem Jahr wieder einmal Wirklichkeit geworden, wenn auch vielleicht die weiße Pracht sich für manchen Gehwegräumer oder Streusalz suchenden Kommunalvertreter schon zum Alptraum  entwickelt haben könnte.


Nach dem Auftakt mit diesem weltweit populärsten Weihnachtssong wogten mächtige Klangwolken durch das großräumige Kirchenschiff der Pfarrkirche St. Ulrich und verzauberten - wie es Vorsitzende Petra Winkler in ihrer Begrüßung angekündigt hatte - die begeisterten Zuhörer.

 

Durch eine facettenreichen Stückauswahl von Johann Sebastian Bach bis Michael Jackson, von "Nußknacker Suite" bis "Winter Wonderland" schufen die Spielerinnen und Spieler der Kolping-Jugendblaskapelle unter Leitung von Patrick Siebenborn einen weit gespannten musikalischen Notenhimmel, aus dem herrliche Melodien wie zauberhaft glitzernde Schneeflöckchen auf die Konzertbesucher hinuntertänzelten.

 

Ein lang anhaltender Applaus dankte und belohnte die 28 Musiker, die das Publikum nicht mehr ziehen lassen wollte. Erst nach mehreren Zugaben klang das großartige Weihnachtskonzert der KJBK mit einem der bekanntesten und beliebtesten Weihnachtslieder "O du fröhliche, o du selige, gnadenbringende Weihnachtszeit!" des Weimarer „Waisenvaters“ Johannes Daniel Falk (1768–1826) aus.