KONTAKT-Club pflegt Gräber im Polenfriedhof. (Foto: Norbert Wittl)

17 Mitglieder des deutsch-amerikanischen KONTAKT-Clubs Hohenfels fanden sich am vergangenen Samstag ein, um im Polenfriedhof im Truppenübungsplatz Hohenfels das Gras zu mähen.

 

 

Hüfthoch stand zum Teil schon das Gras im Polenfriedhof als sich die KONTAKTER entschlossen, hier mal "Hand anzulegen". Mit Balkenmäher, Rasenmäher, Gabel und Rechen ging es um 10 Uhr an die Arbeit. Zur Mittagspause brachten der Kommandeur Oberst Spiszer und seine Frau Melissa Spiszer von der Kantine Greller gespendeten Wurstsemmeln und Getränke für die fleißigen Helfer vorbei. Säuberungsarbeiten auf dem Friedhof (Foto: Norbert Wittl)

 

Um 14 Uhr waren die Arbeiten abgeschlossen. Der Polenfriedhof ist jetzt wieder schön und Besucher des Truppenübungsplatzes Hohenfels finden einen gepflegten Friedhof vor. In diesem Friedhof  sind  die Verstorbenen polnischer Herkunft begraben, die im 2.Weltkrieg im Kriegsgefangenenlager im Truppenübungsplatz Hohenfels interniert gewesen waren.

 

Polenfriedhof im Truppenübungsplatz (Foto: Norbert Wittl)