In der Marktratssitzung vom 7. September wurde den Bauanträgen Michael Söllner (Sanierung eines Schweinestalls in Hausraitenbuch), Gert Fuchs (Tekturplan für Neubau in Hohenfels) und Karl und Brigitte Herrmann (Neubau eines Milchvieh-Laufstalles in Kleinmittersdorf) zugestimmt. Keine Einwände gab es gegen die beiden Bauvorhaben der US-Streitkräfte im Truppenübungsplatz.

 

Für die Außenputzarbeiten am Feuerwehrhaus in Marktstetten erhielt die Firma Eichenseer aus Dallackenried den Auftrag.

 

Um weiteren Schaden vom Mauerwerk der Laufer Kapelle abzuwenden, müssen nach Absprache mit dem Landesamt für Denkmalpflege Dachrinnen an den Längsseiten erneuert und ein Regenwasserablauf installiert werden. Mit der Ausführung der Arbeiten wurde die Firma Neumeier aus Hohenfels beauftragt.

 

Infolge des Kreisstraßenausbaus (NM 32) bei Granswang ergab die Vermessung geringfügige Veränderung der Grundflächen zwischen den Gemeinden Lupburg und Hohenfels. Die neuen Gemeindegrenzen wurden anerkannt.

 

Auf Empfehlung der Abteilung Städtebauförderung bei der Regierung der Oberpfalz beteiligt sich der Markt an der Erfassung und Vermarktung von leer stehenden Hausgrundstücken im Marktbereich. Während der geplanten Dauer von drei Jahren entstehen der Gemeinde Hohenfels jährliche Kosten über ca 1.500 €. An dem Projekt „Kommunales Flächenmanagement und Innenentwicklung“, das eine finanzielle Förderung in Höhe von neunzig Prozent erhält, arbeiten elf Gemeinden aus dem Landkreis mit.

 

Bis zu 1.300 € Kosten fallen für den Ausbau des gemeinlichen Flur- und Waldweges bei Granswang an. Die Wegstrecke wird so ausgebaut, dass sie mit Lastkraftwagen befahren werden kann. Die Kosten für den Privatweg tragen die Anlieger. Das Projekt wird durch Mittel des Forstamtes gefördert.

 

Am 24. September wird um 16.00 Uhr beim Rathausneubau Richtfest gefeiert.