Neues aus dem RathausIn der Sitzung des Marktrates am 27. Juli stimmten die Räte dem Bauantrag des Christian Graf auf Neubau einer Geräte- und Lagerhalle in Hohenfels ebenso wie den vier Bauvorhaben der US-Armee im Bereich des Truppenübungsplatzes zu. Gegen die geplante Erweiterung des Industriegebietes in Hohenburg um ein Solar-Sondergebiet gab es keine Einwände.


Im Rahmen der Sanierung der Grundschule wurden die Gewerke für Stahlbauarbeiten: Fa. Weigert, Pielenhofen, 38.575 Euro, Baumeisterarbeiten: Fa. Domus, Parsberg, 13.872 Euro, Außenanlagen: Fa. Vorst, Cham, 11.069 Euro, Schreinerarbeiten: Fa. Böhm, Ammelacker, 3.773 Euro und Leichtmetallarbeiten: Fa. Vollmuth, Sulzbach-Rosenberg, 7.444 Euro vergeben. In diesem Abschnitt soll die Sicherheit der Schüler durch die Errichtung einer Nottreppe verbessert werden.


Das Gremium schloss sich dem Vorschlag des Landratsamtes Neumarkt auf eine landkreiseinheitliche Regelung an und legte einstimmig den Eintritt der Sperrzeit für eine öffentliche Veranstaltungen, soweit sie die Gemeinde genehmigen oder sie bei ihr angezeigt werden muss, auf 3 Uhr fest.


Einstimmig wurden Günther Pirzer als erster Kommandant der FFW Hohenfels und Robert Walter als zweiter Kommandant bestätigt.


Der Marktrat war nach längerer Diskussion der Ansicht, dass keine Kosten für die Aufstellung einer Steinfigur beim Feuerwehrhaus in Markstetten durch die Gemeinde übernommen werden, da man bei allen anderen Neubauten von Feuerwehrgebäuden ebenfalls so verfahren ist.


In der Schneidergasse werden drei Leuchten mit energiesparenden Magnetlampen ausgestattet, um ihre Leuchtstärke testen zu können. Bei einem positiven Ergebnis sollen 300 Leuchten umgerüstet werden. Durch den geringeren Stromverbrauch amortisieren sich die Umbau- und Anschaffungskosten in ca. 2 ½ Jahren.