Das Joint Multinational Readiness Center führt vom 2. bis 30. August eine US- und NATO- Übung in weiten Teilen Bayerns durch.


Aufgrund der Vielzahl der beteiligten Fahrzeugen, Soldaten, Flugzeugen oder Simulationen ist eine  Lärmbelästigung nicht auszuschließen. Die Flüge finden vor allem im Inneren Ausbildungsbereich der Truppenübungsplätze Hohenfels und Grafenwöhr sowie innerhalb der vorgegebenen Flugrouten statt. Zusätzlich  werden auch einige Trainingsflüge nachts oder an Wochenenden stattfinden.

Außerdem werden Soldaten der sechs beteiligten Nationen  in der “Allied Strike 2010” Übung  zwischen dem 23 Juli und 5 .August auf  dem Joint Multinational Training Command in Grafenwöhr und Joint Multinational Readiness Center in Hohenfels teilnehmen. “Allied Strike” ist Europas führende und alljährlich stattfindende Luftunterstützungsübung,  um die Zusammenarbeit zwischen den NATO Truppen zu verbessern und mit realistischen Szenarien die neuesten CAS Taktiken, Techniken und Verfahren zu erproben.

In diesem Jahr beteiligen sich Streitkräfte aus Belgien, Dänemark, Deutschland, Niederlande, Portugal und den Vereinigten Staaten.  Multinationale Koordinationen der Luft- und Bodenoperationen sind kritische Aufgaben für alle militärischen Operationen, insbesondere für NATO- Operationen derzeit in Afghanistan.

Die US-Armee bedankt sich bei den Bewohnern der Gemeinden für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung für diese militärische Übungen, die gewährleisten sollen, dass die Soldaten für ihren bevorstehenden Einsatz vorbereitet sind.

Bei evtl. Fragen steht  das Büro für Öffentlichkeitsarbeiten, Tel: 09472-832457 zur Verfügung.