Goldenes Priesterjubilaeum_6 Gemeinsam mit ihrem Ruhestandsgeistlichem feierte die Pfarrei Lambertsneukrichen  dessen Priesterjubiläum am 11. Juli. Den durch den Kirchenchor unter Leitung von Thomas Tausendpfund und den Züchmühler Bläsern unter Leitung von Reinhard Kerscher und Hans Reinstein mitgestaltete Festgottesdienst feierte der Jubilar Pfarrer Konrad Mühlbauer mit weiteren sieben Konzelebranten.

 

In der Festpredigt gratulierte ihm sein Vorgänger Pfarrer Thomas Köppl. "Unser Jogi Löw heisst Konrad Mühlbauer; er hat uns in das große Finale zu seinem Goldenen Priesterjubiläum gebracht. Das ewige Leben ist das Finale, nach dem wir streben. Du hast in sieben Jahren die Sympathie der Lambertsneukirchner gewonnen." "Pfarrer Konrad Mühlbauer hat das Herz am rechten Fleck" erklärte Kirchenpfleger Josef Koller.  Weitere lobende Worte für den Jubilar sprachen Dekan Thomas Schmid, Bürgermeister Bernhard Grad und Pfarrgemeinderatssprecher Albert Vogl aus Hohenfels sowie Heinrich Hellmberger, der für die Expositurgemeinde Trasching das Wort ergriff.

 

Vor dem Kirchenzug mit den "Züchmühler Musikanten" überraschten die Lamberti-Spatzen  beim Empfang vor dem Pfarrhaus Pfarrer Konrad Mühlbauer mit einem Gedicht und Rosen. Seine Schwester Berta Mühlbauer erhielt einen Rosenstock aus den Händen des Sprechers des Pfarrgemeinderates Friedhelm Mindel, in dessen Händen auch die Organisation lag.

 

Pfarrer Konrad Mühlbauer wies bescheiden darauf hin, dass es bei dem Jubiläum nicht um ihn, sondern um Gott gehen sollte. Er sagte "wir wollen heute ein Fest der Liebe und  der Treue Gottes zu uns Menschen feiern." und bedankte sich, dass er wieder in Lambertsneukirchen eine neue Heimat gefunden habe, nachdem er 32 Jahre lang Hohenfels seine Heimat gewesen war.

 

Eine Feuerwehrsfrau, die als Einweiserin aktiv war, meinte begeistert "Der Pfarrer is a braver Mann und hält sich fit. Er mache jetzt auch regelmäßig Nordic Walking, auch wenn der Stockeinsatz bei ihm noch nicht so richtig klappe. Da machen alle mit, damit es ein tolles Fest für ihn wird."