600 Jahre Velburg_2 Mit einem gradiosen Mittelalter-Spektakel feierten die Bürgerinnen und Bürger des Velburger Landes ihr 600jähriges Bestehen. Über zehntausend Zuschauer sahen am Sonntag den großen Festumzug mit fast eintausend Mitwirkenden.

 

Drei Tage lang konnte man überall im Altstadtbereich das Lärmen der Landsknechte und die Musik der Spielleute bei sommerlich warmen Temperaturen hören. Für das leibliche Wohl der Gäste war bestens gesorgt. Es gab Infomationen über das Jagdwesen, Imkerei oder die Fischerei. Bunte Verkaufsständen der Fieranten lockerten das optische Bild auf.

 

Das Velburger Grafenpaar Birgit und Willi begeisterte sein Volk auf seiner Zeitreise durch das Jahr 1410, die von Freitag, 6 Uhr nachmittags bis spät in die Sonntagsnacht dauerte. Neben den MItwirkenden und Helfern aus allen Gemeindegebieten hatte das Grafenpaar auch professionelle Gäste wie  u.a. "Zankenflanke" oder "Cultus Ferox" nach Velburg eingeladen. Selbst der berühmte Ochse aus dem Kinofilm "Wickie" wollte nicht mit dabei sein.