Sautrogrennen Degerndorf_74 Jedes Jahr zieht das Degerndorfer Dorffest am Pfingstwochenende mehr Besucher an. Den Preisschafkopf am Samstag gewann Michael Graf aus Herrnried mit 151 Punkten. Höhepunkt des Wochenendes und Zuschauermagnet ist das traditionelle Sautrogrennen auf der Schwarzen Laber am Sonntag.

 

In diesem Jahr hatten sich fünfzehn Starter, darunter ein Damenteam angemeldet. Aus den Siegern der vier Vorläufe wurde der diesjährige Champion ermittelt. Gespannt warteten die Zuschauer beidesseits der Laber auf den Startschuss. Ein Gast meinte sogar, dass es sich hier um die bayernweit zweitgrößte Veranstaltung handelt. Verantwortlich für den reibungslosen Ablauf war Daniel Stiegler, der Moderator auf der Rennstrecke Jürgen Gabler.


Die Bissendorfer Saubuam zerlegten teilweise schon vor dem Startschuss ihr Wasserfahrzeug und hatten wie auch einige andere Teilnehmer Probleme die Laberbrücke ordnungsgemäß zu passieren. Im Endlauf setze sich das Team "Pöversdorf 1" mit  Peter und Rolli souverän vor den starken "Parsberger Rennsäu" (Steffi und Kathi) durch. Den dritten Platz belegte das "Bräutoni-Team" mit MIchl und Peter vor den abgeschlagenen Vorjahressiegern, den "Hackenhofenern Kirwaburschn" (Markus und Florian).

 

Insgesamt war es wieder einmal eine große sportliche Gaudi und hat den Teilnehmern mindestens ebensoviel Spass wie den Zuschauern gemacht. Die römischen Legionäre aus Lupburg waren eine optische Augenweide, doch sportlich parodierten sie eher den Untergang des Römerreiches.

 

Der Pingstmontag begann mit einem Festgottesdienst und klang mit DJ Matze aus. Die Organisation des gelungenen Festes bei sommerlichen Temperaturen lag in den bewährten Händen von Franz Gabler (OGV Degerndorf) und Armin Eisner (FF Degerndorf).

 

Vorlauf 1 Vorlauf 2 Vorlauf 3 Vorlauf 4
Dregsaudrog Schlägertypen Bissendorfer Saubuam Kirwaburschn Hackenhofen
Plankbuam Degerndorfer Kirwabuam Parsberger Rennsäu Namenlosen
Peter + Michl Peter + Rolli 0815-Drog Lupburger Römer
Robert + Markus Balkanraser Praller Brüder