Die neuen Ehrenmitglieder des OGV (Foto: Franz Rothbauer)Nach der Begrüßung und Totenehrung durch Vorsitzenden Johann Dechant jun. ließ er in seinem Rechenschaftsbericht die Veranstaltungen 2009 Revue passieren.

 

 

Insbesonders die Kinderarbeit erfreue sich immer größeren Zuspruchs. Am letztjährigen Ostereiersuchen nahmen etwa 45 Kinder teil. Das Kinderpizzafest locke auch immer mehr Kinder außerhalb des Hohenfelser Landes an.

 

Er infomierte über die bereits festgelegten Termine für 2010.  In diesem Jahr wird die Seilbahn am Kinderspielplatz am Dorfplatz renoviert und für den Einbau des Raitenbucher Wappens am Kreisel liegen die Zustimmungen der Marktgemeinde und des Landratsamtes vor.

 

Schriftführer Thomas Gassner berichtete, dass der OGV Raitenbuch 141 Mitglieder aufweise. Neben Vorstandschaftssitzungen hat der Vorstand im Berichtszeitraum neun Geburtstagskinder besucht.  Die Lagerhalle des OGV sei nahezu fertiggestellt.. Man solle auch darüber nachdenken, ob für die Streuobstwiese nicht Baumpatenschaften angeboten werden sollten. Claudia Zeitler gab für den verhinderten Kassenführer Helmut Zeitler den Kassenbericht. Für die Kassenprüfer bescheinigte Monika Meier dem Kassenverwalter eine ordnungsgemäße und vorbildliche Kassenführung und beantragte die Entlastung der Vorstandschaft.

 

Zweiter Bürgermeister Dietmar Feuerer dankte namens der Marktgemeinde den Verantwortlichen im Verein und den Mitgliedern für die geleistete Arbeit. Margaret Mirbeth und Martin Pretzl wurden durch Vorsitzenden Johann Dechant zu Ehrenmitgliedern ernannt.

 

Zum Abschluss der Versammlung im Gasthaus Spangler in Raitenbuch wies Johann Dechant darauf hin, dass der OGV jetzt auch über ein Kettenschärfgerät für Motorsägen verfügt. Das Gerät soll beim Ostereiersuchen am 3. April vorgeführt. werden. Damit sich der Verein beim Backofenfest, dessen Ausrichter turnusgemäß in diesem Jahr der OGV ist, einheitlich präsentiert, stellte der Vorsitzende mehrere T-Shirts vor. Favorisiert wurde die weinrote Version. Den Gerätewarten übergab er für ihre Arbeit ein kleines Dankeschön.