Feuerwehrball Markstetten_3 Zünftige Stimmung gab es beim Feuerwehrball in Markstetten. Dafür sorgten die Musiker des "Kesselfleisch-Express" aus dem nahen Dinau, die sich mit ihrer fetzigen Musik als Stimmungskanone erwiesen.

 

Zur Freude der Gäste traten auch in diesem Jahr die "Markstettener  Soderer"  alias Patrick Lang und Reinhard Koller auf, die von einigen MIssgeschicken ihrer Mitbürger zu berichten wußten. Beim Tippspiel gewann Sabrina Dechant den Getränkekorb.

 

Die "Soderer" deckten die winterlichen Fahrprobleme des "Geburtstags-Taxis-Service Ott und vom Simmern Markus auf. Dem Christbaum-Inzenhofer-Organisations-Team rieten sie, zuerst die Leute zu fragen, ob sie mitmachen wollen. Bezüglich des weit und breit schönsten neuen Feuerwehrhauses stellten sie die Frage, ob zu diesem Prachtbau noch das alte Feuerwehrauto  passen würde. Sie konnten nicht verstehen, warum sich Roswitha über die Fliegenplage beim Urlaub in Tunesien mokierte, da sie die Tierchen doch vom Saustall gewöhnt sein müsste. Vom Mirtl Hans erzählten sie, dass er im Übereifer zum Arbeiten auf dem Dorfplatz eine zweite Unterhose statt einer kurzen Hose angezogen hätte.

 

Bei dem Tippspiel galt es die richtige Anzahl der 957 bunten Smarties in einer Flasche zu erraten. Bei der Auswertung hatten drei Besucher dieselbe Zahl (950) getippt, so dass es zu einem Stechen kam, das Sabrina Dechant, die erneut 950 Smarties tippte, vor Wolfgang Dechant (875) und Vinzenz Graf (850) gewann. Vorsitzender Alois Koller überreichte den glücklichen Gewinnern die Preise.