FCN Fanclub HohenfelsTrotz des Schneechaos auf den Autobahnen kamen am vergangenen Samstag 16 von 18 gemeldeten Teams nach Pyrbaum, um den FCN - Fanverband - Hallencupmeister 2010 auszuspielen.

 

Die Clubfreunde aus Dürrwangen und Kaulsdorf war es unmöglich gewesen, sich nach Pyrbaum aufzumachen. Dafür hatte jeder Verständnis und das ist die Sache letztendlich nicht wert, wenn dann was passiert.

Aufgrund der kurzfrsitigen Absagen erstellte 1. Vorstand des "FV" am Samstagmorgen um 05.00 Uhr noch mal einen neuen Spielplan, damit der reibungslose Ablauf garantiert war. So spielte dann jedes Teams immer 5 Minuten, dennoch gab es einige Pausen für die Teams, denn bei 16 Mannschaften, darunter vier aus Tschechien, musste man tlw. 14 x 5 Minuten warten, bis man wieder dran war. Sicherlich wird es einen Hallencup mit dieser großen Teilnehmerzahl nicht mehr geben. Erfreulich auch, dass der Fanclub Haxa und Böller dabei waren, die die 240 km Anfahrt nicht scheuten. Leider verletzte sich "Chef" Martin Wiesner gleich beim 1. Spiel am Zeh so schwer, dass er ins Krankenhaus musste mit Verdacht auf Zehbruch. Gott sei Dank war es nur eine Verstauchung. Auf diesem Wege gute Besserung, lieber Martin - und wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen bei einem der nächsten Turniere.


Das Turnier selbst war hervorragend organisiert - kein Wunder, wurde der Hallencup schon zum fünften mal in die Hände der CPR gelegt. Alles passte, von der Kabinenaufteilung über Essen und Trinken bis hin zum Spielbetrieb. Die Spiele waren äusserst fair, die Schiris hatten einen guten Tag erwischt und Tore fielen trotz der kurzen Spielzeit reichlich.

Am Ende von 60 Spielen siegte der FCN - Fanclub Wiesen im Finale gegen die Clubberer aus Hohenfels mit 4:3. Hier betrug die Spielzeit 2 x 5 Minuten. Die Wiesener mit Starstürmer Mario Mertl führten bis kurz vor Ende schon mit 4:1, bis sich die Oberpfälzer noch ein mal aufrafften und auf 4:3 herankamen. Doch nach der Schlußsirene gab es dann den letztendlich verdienten Sieger aus Wiesen, die sämtliche Vorrunden- und Finalspiele sehr souverän gewannen.

Zwischenzeitlich wurden die Pokale hergerichtet und kurz vor Eintreffen des 1. Bürgermeisters Guido Belzl wurde dann mit der Pokalübergabe begonnen. Zuvor bedankte sich Verbandschef Zirngibl bei den Teams für die faire Spielweise, dankte der CPR für die tolle Ausrichtung, den Schiris und auch für die Spielleitung gab es lobende Worte. Dazu gehörten Dieter Altmann, Ursula Schneeweiss, Saskia Hauptmann, die von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr unermüdlich die Zeit und Spielstände einblendete, sowie Jochen Kugler.

Das Foyer war natürlich proppe voll und so wurden die einzelnen Spielführer aufgerufen, ihren Pokal abzuholen. Aus den Händen von Bürgermeister Belzl, Karl Teplitzky und Thomas Zirngibl wurden dann die Pokale übergeben. An dieser Stelle danken wir noch mal allen Teams für die Teilnahme, die faire Spielweise und der CPR für die tolle Ausrichtung.


Platzierung:

  1.  Wiesen und Umgebung
  2. Fanclub Hohenfels
  3. FC Pruppach
  4. CPR Sektion M (Titelverteidiger)
  5. Diavoli Rossi Erlangen
  6. Tymy - ros Praha (Prag)
  7. Herz Jesu
  8. Georgia Taxe 1 Karlovy vary (Karlsbad)
  9. CPR
  10. Hexion Sokolov ( Falkenau)
  11. Rot-Schwarzes Herz Pavelsbach
  12. Georgia Taxe 2 Karlovy vary (Karlsbad)
  13. CPR III
  14. HAXA & BÖLLER
  15. SG Seligenporten / Allersberg
  16. Jetzt erst recht! 2003
  • Clubfans Dürrwangen ( nicht angetreten )
  • Clubfans Kaulsdorf ( nicht angetreten )
  • Die wahre Nummer 1 ( nicht angetreten )