Nikolauseinkehr im Hohenfelser Land (Foto: Tobias Straka)St. Nikolaus ist  einer der bekanntesten christlichen Heiligen.  Er wird auf den Bischof Nikolaus von Myra im kleinasiatischen Lykien, der wahrscheinlich im 4. Jahrhundert gelebt hat, zurückgeführt.

 

In der orthodoxen Kirche ist seine Verehrung seit dem 6. Jahrhundert belegt, als Justinian I. in Konstantinopel eine ihm geweihte Kirche errichtete. Nach Deutschland kam der Nikolaus-Brauch ab dem 11. Jahrhundert, vermutlich durch Theophanu, die byzantinische Frau Ottos des Zweiten. Etwa sechs Jahrhunderte später begleitetenihn  Furcht einflößende Gehilfen, die in DeutschlandKnecht Ruprecht, in der Schweiz Schmutzli, in Österreich den Krampus, in Luxemburg den Housecker, in den Niederlanden den Zwarte Piet gerufen werden.

 

Auszug aus dem Pfarrhof (Foto: Tobias Straka)In anderen Ländern kennt man Nikolaus auch unter den Namen Klass, Sint Nicolaas, Sveti Nikola (Serbien), Sinterklaas (Niederlande), Samichlaus (Schweiz) oder Kleeschen (Luxemburg). Father Christmas (England), Père Noël (Frankreich), Noel Baba (Türkei), Santa Claus (Nord-Amerika) und Papai Noel (Brasilien).

 

Über fünfzig Kinder im Hohenfelser Land wurden von St. Nikolaus am 4. und 6. Dezember besucht.