Beitragsseiten

 

Altneihauser über Hohenfels
Humoristische Ansprache des „Kommandanten" der „Altneihauser Feierwehrkapell

(Verfasser Norbert Neugirg - September 2009)


Hohenfels, ein abgelegener, schlichter
dünn bewohnter Bombentrichter,

Militärhubschraubereinflugschneise
für schwerhörige Kreise

und landschaftlich interessante
Bombenteppichkante
an einem abgelegenen Ende
am Truppenmanövergelände,
sprich: ein malerischer Flecken
mit beschaulichen Ecken,

dürfte der Beschreibung nach zu den Juwelen
des Oberpfälzer Jura zählen
und - um den Erholungswert mal zu vergleichen -
durchaus Kufstein in Tirol erreichen.

 

Warum in Hohenfels Touristenmassen
bis heute auf sich warten lassen,

lässt die Gemeinde mit Detailgutachten

von Marktforschern jetzt ja betrachten.
Es heißt, dass Bürgermeister Graf
kürzlich die Entscheidung traf,

eine Studie über das touristische Leben
in Hohenfels in Auftrag zu geben
und die Kosten dafür fall'n nicht höher aus
als die für das Kommunbrauhaus.