Partnerschaft_10 Gegen 10.30 Uhr traf die Delegation aus Strašice, die von Bürgermeister Jiří Hahner und seinem Stellvertreter Ing. František Nerad  angeführt wurden, in Hohenfels ein. Sie wurden von  Mitgliedern  ihrer Kommunalvertretung und Vertretern von Polizei, Feuerwehr, Schule und Sport  begleitet Als Dolmetscher stand Petr Kostner von der Leo von Rozmital-Stiftung  zur Verfügung.

 

Nach einem kurzen Stopp im Keltensaal zeigte Bürgermeister Bernhard Graf den Gästen die Kirche mit Pfarrer-Ertl-Platz. Im Kommunbrauhaus war der Raum nebem dem Trauzimmer für die Zeremonie mit den Fahnen beider Gemeinden geschmückt worden, in dem die Mitglieder  des Marktrates und Vertreter der Feuerwehr und Schule aus Hohenfels sie erwarteten.

 

Bürgermeister Bernhard Graf und Bürgermeister Jiří Hahner betonten in ihren kurzen Ansprachen, dass sie den Partnerschaftsvertrag mit Leben erfüllen wollen. Anschließend unterzeichneten sie das

 

Partnerschaftsabkommen.

 

Art. 1
1. Die Bevölkerung des Marktes Hohenfels und die Bevölkerung der Gemeinde Strašice wollen durch diese Partnerschaftsbeziehung zu einem besseren gegenseitigen Verständnis und zum friedlichen Zusammenleben beider Nationen beitragen.
2. Der Markt Hohenfels und die Gemeinde Strašice sind fest entschlossen, nach ihren jeweiligen Möglichkeiten die Entwicklung der Partnerschaftsbeziehungen ihrer Bewohner zu fördern.  
3. Die Partnergemeinden werden Möglichkeiten zur Verbesserung der Annäherung ihrer Bewohner erarbeiten.

 

Art. 2
1. Beide Gemeinden befassen sich schwerpunktmäßig mit folgenden Themen:

  • Gemeindeentwicklung und -finanzen
  • Gemeindeplanung, Denkmalpflege
  • Besonderheiten einer Truppenübungsplatz-Randgemeinde
  • Gemeinderat, Öffentlichkeitsarbeit
  • Kindergarten, Schule, Jugend
  • Seniorenbetreuung
  • Kultur, Sport
  • Tourismus, Reiseverkehr
  • Abfall- und Abwasserentsorgung

2. Die Partnergemeinden werden den Austausch von Gruppen aus den Bereichen Schule, Sport und den Vereinen unterstützen. Ferner sollen gegenseitige Besuche gefördert werden.

 

Art. 3
1. Die Partnergemeinden werden ihre Bürger über die einzelnen gemeinsamen Aktivitäten auf dem Laufenden halten.
2. Die Partnergemeinden  werden ihre Bürger über die Erfüllung des Partnerschaftsabkommens  informieren.

 

Nach der Unterzeichnung stießen die Anwesenden mit einem Glas Sekt auf das künftige Miteinander  beider Gemeinden an.  Anschließend traf man im Festzelt beim Deutsch-Amerkanischen Volksfest zum Mittagessen und die Gäste aus Strašice nahmen an einer Rundfahrt durch den Truppenübungsplatz teil.