Drucken

Bei der Kommunalwahl in Bayern am 2. März 2008 bieten sich der Wählerin/dem Wähler vielfältige Möglichkeiten. Die Wahlberechtigten können bei der Entscheidung für den Gemeinderat oder den Kreistag "kumulieren", "panaschieren" oder einfach eine Liste ankreuzen, um jedem Kandidaten auf dieser Liste eine Stimme zukommen zu lassen. Selbst die Kombination aus "Kreuz" auf der Liste, gepaart mit einem "Panaschieren" oder "Kumulieren" ist möglich. Ferner kann der Wähler/Wählerin sogar diejenigen Personen streichen, die bei einer Listenwahl keine Stimme erhalten sollen.

 

Auf unseren Wahlseiten findet man die Namen aller Kandidaten des Hohenfelser Landes für die Bürgermeister- und Gemeinderatswahl, geordnet nach den Wahlvorschlägen. Daneben gibt es kurze Erklärungen zu den Wahlmöglichkeiten und weiterführende Links.

Ein Sprichwort sagt "Probieren geht über Studieren"; daher kann man mit dem Probewahlzettel alle wahltaktischen Möglichkeiten, die sich der Wählerin/dem Wähler bei der Gemeinderatswahl oder Kreistagswahl bieten, praktisch testen.


Möglichkeiten und Fehler bei der Stimmabgabe

Das Bayerische Wahlrecht bietet so viele Möglichkeiten, dass es auch leicht zu Fehlern bei der Stimmabgabe führen kann. Damit Sie Ihre Stimmen nicht verschenken, sollten Sie sich vorab informieren, welche Wahlmöglichkeiten man hat. Die Bayerische Landesregierung hat hierzu eine Informationsbroschüre "Kommunalwahlen 2008" veröffentlicht, die die Wähler mit den Eigenarten des bayerischen Kommunalwahlrechts vertraut machen will.

Kurze Erläuterungen

 

Der Stimmzettel ist ungültig,

wenn

Ankreuzen einer Liste

Die Wählerin/Der Wähler kann eine Liste ankreuzen, ohne bestimmte Personen auszuwählen; damit vergibt sie/er so viele Stimmen, wie die Liste Namen umfasst. Das Listenkreuz stellt eine eine Vereinfachung der Stimmabgabe dar, zum einen zur Zeitersparnis, aber auch um ungültige Stimmzettel, bzw. verschenkte Stimmen zu vermeiden.

Kumulieren

Mit ihren/seinen Stimmen kann die Wählerin/der Wähler die Chancen einzelner Personen, ein Mandat zu erringen, durch Häufeln (Kumulieren) vergrößern. Sie/Er kann diesen Personen bis zu drei Stimmen geben. Die Gesamtstimmenzahl darf aber insgesamt nicht überschritten werden.

Panaschieren

Die Wählerin/Der Wähler kann ihre/seine Stimmen Personen auf verschiedenen Listen geben (Panaschieren von frz. panacher – mischen). Sie braucht sich nicht auf Personen einer Partei oder einer Wählergruppe zu beschränken. Die Gesamtstimmenzahl darf aber insgesamt nicht überschritten werden.

Streichen

Die Wählerin/Der Wähler kann bei Stimmabgabe auch einzelne Kandidaten streichen. Diese erhalten dann keine Stimme, falls er gleichzeitig das Listenkreuz ankreuzt. Der Stimmzettel ist aber ungültig, wenn er nur Streichungen enthält (siehe oben).

Probewahlzettel

Eine gute Möglichkeit, die vielen Möglichkeiten beim bayerischen Kommunalwahlverfahren auszutesten, stellt der Probewahlzettel dar.

zum Probewahlzettel


Bei der Kommunalwahl erfolgt die Sitzvergabe nach dem d'hondtschen Verfahren. Hier teilt man die Zahl der erhaltenen Stimmen einer Partei nacheinander durch eine aufsteigende Reihe natürlicher Zahlen (1, 2, 3, 4, 5, ... n). Die dabei erhaltenen Zahlenwerte werden als Höchstzahlen bezeichnet. Die Höchstzahlen sind absteigend nach ihrer Größe zu ordnen. Die so ermittelte Reihenfolge bestimmt die Vergabereihenfolge der Sitze im Gemeinderat. Es finden so viele Höchstzahlen Berücksichtigung, wie Sitze im Gremium zu vergeben sind. Im Beispiel sind 10 Sitze zu vergeben. Die 10 größten Höchstzahlen (hellblau markiert) werden absteigend nach ihrer Größe an die ihnen zugeordneten Parteien verteilt. Somit gewinnt die A-Partei 5 Sitze, die B-Partei 3 Sitze und die C-Partei 2 Sitze im Gemeinderat.

ParteiZahl der
Stimmen
Prozentanteil
der Stimmen
Sitze nach
d'Hondt
A-Partei 466 46,6 % 5
B-Partei 345 34,5 % 3
C-Partei 189 18,9 % 2
1000 100,00 % 10
Stimmenverteilung
bei der Wahl eines 10-köpfigen Gremiums
TeilerA-ParteiB-ParteiC-Partei
1 466 (1) 345 (2) 189 (4)
2 233 (3) 172,5 (5) 94,5 (9)
3 155,3 (6) 115 (8) 61,6
4 116,5 (7) 86,2 46,2
5 93,2 (10) 69 37,8
6 77,6 57,5 31,5



440 Wahlvorschlag Nr. 1, CSU Kollroß Reinhold,
Lagerverwalter, 2. Bürgermeister, Hitzendorf

632

Wahlvorschlag Nr. 4, UPW Graf Bernhard,
Polizeihauptkommissar, Dipl.-Verwaltungswirt (FH), Marktrat, Holzheim
237 Wahlvorschlag Nr. 5, A.B.L Birgmeier Bernhard,
Dipl.-Bauingenieur, Großbissendorf

 

 

 


 

Stim. Nr. Bewerber
970 101 Boßle Heinrich,1. Bürgermeister, Hohenfels
243 102 Neumeier Michael, Kaufm. für Versicherungen und Finanzen, Hohenfels
589 103 Laßleben Klaudia, Hausfrau, Hohenfels
762 104 Kotzbauer Volker, Exportleiter, Marktrat, Hohenfels
993 105 Feuerer Dietmar, Rechtsanwalt, Marktrat, Hohenfels
128 106 Winkler Petra, Technische Zeichnerin, Hohenfels
883 107 Moser Alfons, Lehrer, Marktrat, Hohenfels
170 108 Münchsmeier Thomas, Offizier, Hohenfels
401 109 Spandl Stefan, Qualitätsfachmann, Hohenfels
220 110 Boßle Christine, Diplom-Kauffrau, Hohenfels
214 111 Koller Alexander, Verwaltungsbeamter, Hohenfels
220 112 Jungkunz Manfred, Fertigungsmeister, Hohenfels
154 113 Strobl-Schaul Ilonka, Diplom-Sozialpädagogin, Großbissendorf
140 114 Stadlmeier Maria, Verwaltungsfachangestellte, Hohenfels
218 115 Passler Manfred, Unternehmer, Hohenfels
382 116 Straka Tobias, Elektroinstallateur, Hohenfels
270 117 Roggenhofer Georg, Diplom-Betriebswirt, Hohenfels
96 118 Hiltl Karl, Zertifizierter BMW-Verkaufsberater, Hohenfels
101 119 Laßleben Günther, Technischer Zeichner, Hohenfels
468 120 Laßleben Harald, Diplom-Bankbetriebswirt, Hohenfels
85 121 Münchsmeier Erich, Zimmermeister, Hohenfels
152 122 Graf Sieglinde, Verkäuferin, Hohenfels
73 123 Hermann Bernd, Qualitätsmanager, Hohenfels
153 124 Stadlmeier Georg, Fliesenleger, Hohenfels
95 125 Dechant Gabriele, Hausfrau, Hohenfels
139 126 Vogel Erna, Monteurin, Hohenfels
77 127 Klippel Waldemar, Rentner, Hohenfels
174 128 Lutz Helmut, Maurermeister, Hohenfels


 

Stim. Nr. Bewerber
536 201 Steuer Marianne, Hausfrau, Markträtin, Hohenfels
264 202 Härtl Günther, Restaurateur, Hohenfels
174 203 Girullis Martha, Hausfrau, Hohenfels
212 204 Steuer Andreas, Feuerwehrmann, Hohenfels
125 205 Meister Richard, Qualitätsprüfer, Hohenfels
112 206 Spangler Johann, Angestellter, Großbissendorf
65 207 Seitz Christian, Bäcker, Hohenfels
86 208 Götzer H. Jürgen, Angestellter, Hohenfels
248 209 Girullis Dieter, Beamter, Marktrat, Hohenfels
59 210 Fleischmann Jürgen, Anlagenmechaniker, Großbissendorf
83 211 Münchsmeier Josef, Schreiner, Hohenfels
88 212 Rösch Kurt, Kfz.-Meister, Hohenfels
73 213 Schneiderheinze Klaus, Verwaltungsangestellter, Hohenfels
73 214 Ferstl Robert, Eisenhüttenarbeiter, Markstetten
89 215 Steinbauer Franz, Gastronom, Hohenfels
41 216 Girullis Daniel, Student, Hohenfels
32 217 Spangler Josef, U. L. Arbeiter, Hohenfels
20 218 Völkel Oswald, Rentner, Hohenfels
43 219 Fuchs Georg, Autokranführer, Hohenfels
34 220 Feuerer Georg, Maler, Hohenfels
28 221 Wolfsteiner Michael, Bürokaufmann, Hohenfels
30 222 Girullis Thomas, Kraftfahrzeugmechaniker, Hohenfels
33 223 Laßleben Johann, Amtsbote, Hohenfels
44 224 Meier Friedrich, Postschaffner, Hohenfels
25 225 Rösch Johann,Rentner, Hohenfels
54 226 Schulze Rudolf, Selbstständiger, Hohenfels
90 227 Koller Tanja, Bankkauffrau, Hohenfels
33 228 Steuer Klaus, Betonbauer, Hohenfels
Zugriffe: 3759
Täglich aktuell aus dem Hohenfelser Land      Internetseite der Kolpingsfamilie Hohenfels