Sitzung vom 14. MaiIn der Sitzung des Marktrates am 14. Mai 2019 erteilte das Gremium dem Bauvorhaben von Alicja und Pawel Balcerzyk das gemeindliche Einvernehmen zum geplanten Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage in Raitenbuch. Ebenso gab es keine Einwände gegen den Antrag auf Vorbescheid von Michael Fruth. Er plant abweichend vom Bebauungsplan den Neubau einer Lagerhalle in Großbissendorf.
 
Anschließend stellte Bürgermeister Bernhard Graf den Haushalt 2019 vor. Nach einer kurzen Diskusion beschloss das Gremium einstimmig den Erlass der Haushaltssatzung mit dem Haushaltsplan 2019. Der Kassenkredit wurde sowohl bei der Raiffeisenbank wie auch der Sparkasse in Höhe von jeweils 250.000 verlängert. Insgesamt beziffert sich das Haushaltsvolumen auf 7,465 Millionen Euro (2017: 6,343/2018: 6,921 Millionen Euro), aufgeteilt in Verwaltungshaushalt mit 4,182 Millionen Euro (2017: 3,97/2018: 4,168 Millionen Euro) und in Vermögenshaushalt über 3,283 Millionen Euro (2017: 2,373/2018 2,753 Millionen Euro).
 
Insgesamt zwölf Gewerke waren in dieser Sitzung im Rahmen der Brandschutzertüchtigung der Turnhalle und des Keltensaales zu vergeben. Die Kosten für die Gewerke Beschilderung (1.044,76 € an Firma Graß, Pegnitz), Prallwandbelag (17.487,65 € an Firma Pilhofer, Sulzbach-Rosenberg), Heiznischen und Sondersockelleisten (16.764,72 € an Firma Böhm, Ammelacker) sowie Parkett überarbeiten und neu (17.068,05 € an Firma Pilhofer, Sulzbach-Rosenberg) beliefen sich für die Turnhalle auf insgesamt 52.365,18 €. Für eine Summe über 323.908,18 € wurden im Keltensaal die Baumeisterarbeiten (24.453,91 € an Domus, Parsberg), Trockenbauarbeiten (19.514,16 € an Albrecht & Gabler, Breitenbrunn), Leichtmetall Sonderelemente (19.208,98 € an Vollmuth, Sulzbach-Rosenberg), Metallbau Rauchschutzschiebetür (6.828,93 € an Pöllath, Erbendorf), Schreinerarbeiten – Innentüren (29.904,70 € an Böhm, Ammelacker), Malerarbeiten – Innen (19.693,91 € an Katzmeier, Breitenbrunn), Parkett überarbeiten und neu (12.660,62 € an Pilhofer, Sulzbach-Rosenberg) und Elektroarbeiten (191.643,09 € an, Freitag, Parsberg) vergeben.
 
Der von der Stadt Velburg entworfenen Petition zum Ausbau des Stromnetzes stimmte das Gremium einstimmig zu. Auf die Voranfrage des SSC Hohenfels wird die Gemeinde ihr grundsätzliches Einverständnis bekunden, jedoch ist jede Maßnahme unter Beachtung der genehmigten Planung vor dem Ausführungsbeginn mit der Gemeinde abzusprechen. Unter Wünsche, Anträge und Bekanntgaben informierte der Bürgermeister über die Raumsituation an der Grundschule, den Haushalt des Hauptschulverbandes Parsberg, das Freibad Großbissendorf, Salzsilo und Jahresbericht der Kindertagesbetreuung in der Schule.