In der Sitzung vom 19. März gab es gegen das geplante Bauvorhaben von Carina Jäger und Dennis Spangler, die in Raitenbuch einen Wohnhausneubau mit Garage errichten wollen, keinen Einwand. Auch der von Cornelia Fischer und Marcel Scholz beabsichtigte Wohnhausneubau mit Garage in Markstetten fand trotz Abweichungen vom Bebauungsplan die Zustimmung des Gremiums.
 
Nach einer längeren Diskussion wurde für das Gewerbegebiet in Stetten - angrenzend an die Kreisstraßen NM34 und NM 32 - wurde die Aufstellung eines vorhabenbezogenen Bebauungsplanes für das Betriebsgelände und Lagerstätten der Firma Graf Bau GmbH bei einer Enthaltung beschlossen. Die gesamte Eingriffsfläche beträgt1,7 ha. Die hierfür erforderliche Ausgleichsfläche von 6868 qm wird innerhalb des Geländes mittels Randbegrünung und einer Restfläche bereitgestellt. Die Hauptzufahrt zum Grundstück erfolgt über die NM 32.
 
In der Voranfrage sollte geklärt werden, ob die Gemeinde die Errichtung einer weiteren Photovoltaikanlage bei Buchhausen ist entlang der Autobahn befürwortet. Nach längerer Diskussion im Gemeinderat sprachen sich sieben Mitglieder dafür und sieben Räte dagegen aus. Daher gilt die Anfrage als abgelehnt.
 
In der Beratung über die Sanierung der Schneidergasse/Setzstraße einigte man sich eine Kostenkalkulation für die ganze Schneidergasse und die Setzstraße bis zur Einmündung Harrhof einzuholen und nach Vorliegen der Kosten über den Umfang zu entscheiden.
 
Die alten Tore des Bauhofes, der sich neben dem Feuerwehrhaus befindet, sollen erneuert werden. Den Auftrag erhielt die Firma Bauelemente Karl Spangler. Die Kosten belaufen sich auf ca. 4.792 € für das Flügeltor und 10.000 € für die Sektionaltore.
 
Das BRK-Heim wird zur Zeit durch einen Statiker untersucht. Dadurch soll erreicht werden, dass mögliche Bauüberraschungen vermieden werden.
Der Belag der sieben Brücken des Radweges von Hohenfels nach Rohrbach ist in einem sehr schlechten Zustand. Als erstes soll die Brücke bei der Friesmühle saniert werden. Die Kosten für den Ersatzbelag betrag etwa 6.000 €. Die dort ausgebauten Holzteile werden für die Sanierung der anderen Brücken verwendet.