Hohenfelser Land aktuell

Hier findet man aktuellen Nachrichten rund um und aus dem Hohenfelser Land. Wenn man die Fotos anklickt, öffnen sie sich, sofern es sich um ein einzelnes Foto handelt. Falls zu dem Bericht mehrere Fotos vorhanden sind, öffnet sich der dazugehörige Link in der Fotogalerie. Beiträge, die mehr als zwei Monate zurück liegen, befinden sich im Archiv.

Wer selbst Berichte hier veröffentlichen will, soll sich per Mail mit dem Webmaster in Verbindung setzen.

 

Zum ersten Mal beteiligte sich eine Gruppe der Kolping-Jugendblaskapelle Hohenfels an dem jährlich stattfindenden Kammermusikwettbewerb „Concertino 2020“. Vorbereitet wurde die drei jungen Klarinettistinnen Laura Götz, Elena Meier und Juliane Stiegler durch ihre Lehrerin Renate Laßleben auf den Verbandsentscheid in Heilsbronn.

Mit ihren ausgezeichnet vorgetragenen vier Auswahlstücken „Carol of the bells, Komponist: Mykola Leontovych, Arr.: Valter Valerio“ – „Blumenwalzer, Komponist: Tschaikowsky“ – „Menuett von W.A. Mozart KV315 Nr. 1, Arr.: Karl Edelmann“ und „The Entertainer, von Scott Joplin, Arr.: James Power“ überzeugten sie die kritische Jury und können zum Landeswettbewerb nach Würzburg fahren.
 
Zum Abschluss gab für die erfolgreichen Teilnehmerinnen Urkunden durch den Vizepräsidenten des NBMB Thomas Kolb. Beim Landeswettbewerb in Würzburg dürfen antreten: Fagotttrio der Musikschulen Bamberg (13/14 Jahre;Verbandssieger), Posaunen-Trio des Jugendmusikkorps und der Musikschule Bad Kissingen (13/14 Jahre; Verbandssieger), „Saxonic“ der Stadtkapelle Bamberg (13/14 Jahre), das Blechbläserensemble Volkach der Musikschule Volkacher Mainschleife (9/10 Jahre Verbandssieger), das Blechquartett der Musikschule Strullendorf und des MV Zeegenbachtal (13/14 Jahre), „Laafisch5Q“ der Laufacher Musikanten (15/16 Jahre Verbandssieger), das Bläsertrio der Musikschule Volkacher Mainschleife e.V. (9/10 Jahre;Verbandssieger), das Holzbläserquintett junior der Kreismusikschule Bamberg (13/14 Jahre), „Ohio Sax“ des Blasmusikvereins Oberhaid und der Kreismusikschule Bamberg (15/16 Jahre; Verbandssieger), das Blechbläserquintett Volkach der Musikschule Volkacher Mainschleife (13/14 Jahre), die „Flötinetten“ der Orchesterschule Rödental e.V. (9/10 Jahre), das Saxofon-Trio Volkach der Volkacher Mainschleife e.V. (8 Jahre; Verbandssieger), das Junior Blechquartett der Musikschule Strullendorf und des MV Zeegenbachtal (11/12 Jahre;Verbandssieger), das Blechbläserquartett Volkach der Musikschule Volkacher Mainschleife (13/14 Jahre) und das Klarinettentrio der Kolping-Jugendblaskapelle Hohenfels (13/14 Jahre; 93 Punkte).
 
Foto: Renate Laßleben
  • kammermusikwettbewerb

Simple Image Gallery Extended

Konzert in HohenfelsKonzert in HohenfelsMit großer Klangpracht hat die Kolping-Jugendblaskapelle in der weihnachtlich geschmückten Pfarrkirche St. Ulrich in Hohenfels am zweiten Feiertag ein festliches Weihnachtskonzert dargeboten, das in diesem Jahr erstmals um 18 Uhr begann. Die Musikstücke hatte Dirigentin Lucia Bäuml ausgewählt. Am Ende des mehr als einstündigen Konzertes belohnte das Publikum den famosen Auftritt aller Spielerinnen und Spieler mit langanhaltendem stehenden Applaus.

Im vergangenen Oktober haben die Saxophonspielerinnen Lea Hofmann und Leonie Liebl erfolgreich das Bronzene Leistungsabzeichen des Nordbayerischen Musikbundes abgelegt. Auf die Leistungsprüfung wurden sie durch ihre Lehrerin Ramona Krotter vorbereitet. Sie gratuliert mit Dirigentin Lucia Bäuml ihnen zu ihrem großartigen Erfolg.

In der letzten Sitzung des Marktrates werden immer Personen geehrt, die aus einem Ehrenamt ausgeschieden sind. Inge Mersch war 22 Jahre Vorsitzende des Gesangsvereins. Günther Graw leitete 20 Jahre lang den Hegering Hohenfels. Georg Karl stand 20 Jahre lang der Jagdgenossenschaft Markstetten und Johann Götz zehn Jahre lang der Jagdgenossenschaft Großbissendorf vor. Alle Geehrten erhielten aus der Hand des Bürgermeisters eine Dankesurkunde und einen Essensgutschein.

Eingang zum WeihnachtsmarktEingang zum WeihnachtsmarktUnter Leitung von Dirigentin Lucia Bäuml eröffnete das Nachwuchsorchester der Kolping-Jugendblaskapelle den Hohenfelser Weihnachtsmarkt 2019. In seiner Begrüßung bedankte sich Bürgermeister Bernhard Graf bei den Organisatoren Karin Dechant, Latoya Lang und allen Aktiven, vor allem bei den Vereinen.

Erfolgreiches Team des Hohenfelser BurgtheatersErfolgreiches Team des Hohenfelser BurgtheatersWieder einmal gelang dem Hohenfelser Burgtheater unter Regisseur Florian Feuerer und der Gesamtleitung von Dietmar Feuerer eine brillante Vorstellung mit dem Stück „Opa, es reicht!“ von Bernd Gombold. In sechs so gut wie ausverkauften Vorstellungen setzte sich die Truppe wie immer gekonnt in Szene, jede Rolle schien den Akteuren auf den Leib geschrieben zu sein, so authentisch und echt wurden die handelnden Personen dargestellt.
Gedenken der Verstorbenen Gedenken der Verstorbenen Am Fest Allerheiligen besuchen viele Menschen die Gräber ihrer Angehörigen. Dabei war das Totengedenken ursprünglich dem dem sogenannten Allerseelentag vorbehalten. In Tschechien besuchen die Menschen nur am 2. November den Friedhof und gedenken ihrer Toten.